Kaffeepadmaschienen

Kaffeemaschinen für Pads im Test

Praktisch sind sie auf jeden Fall, denn gerade morgens wenn es schnell gehen muss, wird nur ein Pad eingelegt und schon wenige Sekunden später kann die Tasse Kaffee getrunken werden. Doch welche Pad-Maschine ist die Beste?

Pad Geräte

Hier hat von Anfang an die Firma Philips die Nase vorn gehabt. Eine der ersten Pad-Mmaschinen, der Senseo, ist auch heute noch der beliebteste bei den Verbrauchern. Auch ist er in den vergangenen Jahren durchaus weiter entwickelt worden. Konnte man mit ihm zu Anfang wirklich nur eine Tasse Kaffee brühen, gibt es ihn jetzt auch mit Milchaufschäumer. Das Beste aber ist, dass nicht nur die Original Senseo Pads in die Halterung passen, sondern nahezu auch jeder andere. So haben beide Senseo Geräte bei einem Test mit der Höchstnote abgeschnitten, da sie durch ihre einfache Handhabung und Reinigung überzeugten. Erinnert der Geschmack viele der Tester sogar an den normalen Filterkaffee als die Kapselvariante.

Gut für die Umwelt

Pads können abgebaut werden, da sie keinerlei Metall oder andere Schadstoffe enthalten. Dieses war natürlich im Testvergleich ein wichtiges Kriterium, auch bei den Kosten die eine Pad-Maschine verursacht konnten sich die Tester nur positiv äußern. Wenig Stromverbrauch zeichnet die Maschinen aus, da es zügig geht den Kaffee zu brühen. Die meisten der Maschinen haben einen Stand-by Betrieb, der sich sofort anschaltet. Auch die Kosten der Pads wurden beurteilt, hier viel auf, dass auch die Original-Pads der Firmen immer noch günstiger waren als die Kaffeekapseln.

Welche der Padmaschinen ist die Nummer eins?

Eine bequeme Handhabung und eine größere Auswahl an Getränken sollten schon sein. Der Wasserdruck, das Fassungsvolumen, Milchaufschäumer, Vorbrühfunktion und ein automatisches Bedienfeld waren die Hauptpunkte die im Kaffeepadmaschinen Test bewertet wurden. Hier bekamen beide Maschinen von Senseo die getestet wurden alle Punkte zugesprochen. Der Twist and Touch von Philips setzt neue Maßstäbe bei den Pad-Maschinen. Sie ist einfach zu bedienen, der Wassertank ist noch besser befüllbar und die Reinigung geht schnell. Einzigartig ist auch die Brühgeschwindigkeit. Darüber hinaus bestach sie durch ihr überarbeitetes Design. Somit ist sie eine ausgereifte und gut durchdachte Kaffee-Padmaschine, die ihren Preis wert ist.

Auch die Pad-Maschine der Firma Petra kam auf einen der vorderen Plätze. Sie kann nicht nur Kaffee, sondern auch andere Sorten wie Café au Lait zubereiten und auch Kakao ist für sie keine Schwierigkeit. Neben Kaffeepads kann auch normaler Pulverkaffee sowie Espresso verwendet werden. Sie bereitet einen hervorragenden Milchschaum und ist in ihrer Bedienung einfach aber komfortabel. Sie verfügt über Sicherheitsvorrichtungen, wie zum Beispiel, einen doppelten Überhitzungsschutz und hat eine Früherkennung , wenn entkalkt werden muss.

Auf Platz drei befindet sich die WMF 10. Tolle Crema und ein herausragender Milchschaum verhalfen ihr bei den Testern zu diesem guten Urteil. Außerdem verfügt sie über einen separaten Heißwasserauslauf und sie hat eine Schnellreinigungsfunktion, ist aber auch mit der Hand einfach und schnell zu säubern. Ihr Design wird als zeitlos empfunden und ist eine Bereicherung für jede Küche. Somit steht fest, dass Kapselmaschinen die Pads nicht ablösen. Auch in der Kategorie: Preis. Hier vielen die Kapselkaffeemaschinen vollends durch.